Beitrags- und Finanzordnung

Die Beitrags- und Finanzordnung kann zur besseren Ansicht als PDF herunter geladen werden.

Download: Beitrags- und Finanzordnung

Beitrags- und Finanzordnung
Beschlossen auf der Gründungsversammlung am 09.08.2018

§ 1 Grundsatz
Die Beitrags- und Finanzordnung regelt die Einnahmen, die Mitgliedsbeiträge und die Verwendung der dem Verein zur Verfügung stehenden Mittel.
Die Beitrags- und Finanzordnung wird von der Mitgliederversammlung durch Mehrheitsbeschluss festgelegt.

§ 2 Höhe und Zahlung des Mitgliedsbeitrags
Die Mitgliedsbeiträge sind Jahresbeiträge. Es wird zwischen Einzelmitgliedern (natürliche Personen) und institutionellen Mitglieder (z.B. Stadt, Landkreis, Vereine) sowie Unternehmen ( juristische Personen) unterschieden.
1. Einzelmitglieder (natürliche Personen)
Der Mitgliedsbeitrag kann wie folgt aussehen:
a. 12,00 € pro Jahr, also 1,00 Euro pro Monat (Mindestbeitrag)
b. Offener Beitrag pro Jahr
2. Institutionellen Mitglieder (Stadt, Landkreis, Vereine) sowie Unternehmen ( juristische Personen)
Der Mitgliedsbeitrag kann wie folgt aussehen:
a. 30,00 € pro Jahr, also 2,50 Euro pro Monat (Mindestbeitrag)
b. Offener Beitrag pro Jahr
Jedem Mitglied steht es frei, einen höheren Beitrag als in dieser Beitragsordnung festgelegt ist, zu entrichten.
Der auf das Kalenderjahr bezogene Mitgliedsbeitrag wird erstmals bei Annahme der Beitrittserklärung in anteiliger Höhe, auf volle Monate aufgerundet, bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres fällig.
Der Jahresmitgliedsbeitrag wird entweder per SEPA- Lastschriftverfahrens im Monat März eingezogen ohne dass dieses nochmals vorab angekündigt wird oder wird per Überweisung im März beglichen.
Ratenzahlungen sind im Wege von Einzelfallentscheidungen durch den Vorstand möglich.
Die Beitragspflicht endet mit dem Ende der Mitgliedschaft. Bei Austritt aus dem Verein, egal aus welchem Grund, werden bereits gezahlte Beiträge nicht erstattet.

§ 3 Zahlungsmodus
Die Zahlung des Beitrages erfolgt ausschließlich bargeldlos. Entweder im SEPA-Lastschriftverfahren oder per Überweisung auf das Vereinskonto. Dazu ermächtigt das Mitglied den Förderverein zum Einzug des Mitgliedsbeitrages mittels Lastschrift. Entsprechende Formulare stellt der Vorstand des Fördervereins mit dem Vereinsbeitritt zur Verfügung. Zur Vermeidung kostenpflichtiger Rückbuchungen übermittelt das Mitglied eventuelle Änderungen der entsprechenden Angaben zeitnah an den Förderverein. Entstehen dem Förderverein durch Versäumnisse des Mitglieds Kosten (z. B. durch Rückbuchung), gehen diese zu Lasten des Mitglieds. Bei der freiwilligen Verpflichtung zur Zahlung eines erhöhten Beitrages oder ein Wechsel der Höhe des Jahresbeitrags muss dies ebenfalls in schriftlicher Form gegenüber dem Vorstand erklärt werden, damit der entsprechende Beitrag eingezogen werden kann. Diese Erklärung kann jederzeit durch das Mitglied schriftlich widerrufen werden.
§ 4 Spendenbescheinigung
Auf Wunsch kann für gezahlte Spenden zwischen 20 und 200 Euro einmal jährlich eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.
Für Spenden über 200 Euro stellt der Verein automatisch eine Spendenbescheinigung aus.

§ 5 Datenschutz
Soweit im Rahmen der Kontenführung oder der Erhebung von Mitgliedsbeiträgen personenbezogene Daten gespeichert werden erfolgt dies unter Einhaltung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes.